.

Ich empfehle allen Frauen das Pibella Urinal

thumbs_Female-Pee-Tube_PIBELLA-TRAVEL_on-toilette-Pinkelhilfe-fuer-Frauen-im-Stehen

Ich bin stolze Pibella-Userin!

Ich bin oft unterwegs und freue mich jedesmal, wenn ich das Pibella Pipiröhrchen gebrauche. Auch im Urlaub genial! Die schmutzigen WC’s machen mir nichts mehr aus. Diese Pipihilfe ist die einzige, mit der ich Unterhosen und Hose anbehalten kann. Mein Po bleibt bedeckt. Auch sonst bin ich überall trocken und ich kann tatsächlich das letzte Tröpfchen abstreifen. Danach das Pipiröhrchen einfach ausschütteln und zurück in den Beutel. Von A – Z voll durchdacht. Vielen Dank für dieses tolle Teil! Karina Y.

“Stehend pinkeln” mit Pibella ist wunderar und ich empfehle das Urinal allen Frauen

thumbs_Frau-uriniert-im-freien-mit_PIBELLA-TRAVEL_pee-aid-for-women

Ich habe schon andere Urinierhilfen ausprobiert aber Ihr Pibella Urinal ist eindeutig besser. Ich war überrascht, wie einfach das funktioniert. Ich werde Pibella ganz sicher anderen Frauen empfehlen, damit sie auch davon erfahren. “Stehend pinkeln” mit Pibella ist wunderbar ;-)

Liebe Grüsse Calima

Die Urinierhilfe Pibella ist grossartig für stehend und sitzend zu pinkeln

thumbs_pibella-pinkelhilfe-pibella-female-urinationdevice_46

Mit herzlichen Grüssen aus dem ekligen Zug in Italien. Die Pibella Urinierhilfe ist einfach genial. Auch sitzend in eine Flasche (siehe Bild). Für mich die Rettung!!! Die WCs sind sooo schmutzig!

Ich muss Ihnen wirklich für diese Pipihilfe Pibella gratulieren. Ich habe schon 6 andere Pinkelhilfen ausprobiert aber Pibella ist die einzige die immer perfekt sitzt – und mit diesem Pipirohr kann ich auch sitzend Wasser lösen. Auf diese Pinkelhilfe ist verlass. Eine geniale Erfahrung als Frau. Da weiss ich, dass die Hosen zu 100% trocken bleiben!!!! Das wissen Sie sicher schon, muss es aber trotzdem schreiben. Auch stehend pinkeln ist mit Pibella ein Genuss :-)

Ich muss ziemlich oft pinkeln und ich bin etwas dick (hm ja, eigentlich übergewichtig! :-)

Pinkeln mit Pibella ist ganz einfach zu lernen – sogar für mollige Frauen wie mich :D

Saluti dall’Italia! Kamila

Eine Erleichterung für alle

Pibella in Gebrauch in der aarReha Schinznach

Eine Erleichterung für alle!

Die aarReha Schinznach verwendet Pibella Comfort schon seit Sommer 2007 und hat mit ihr bei allen Patientinnen sehr gute Erfahrungen gemacht.

Dies vor allem bei: Patientinnen die nicht oder schlecht aufstehen können, nach Rücken, Hüft und Knie Operationen, bei Hüft Prothesen und Knie TP, bei sehr übergewichtigen Patientinnen, in der Nacht, bei Patientinnen die den Katheter nicht ertragen.

Die Erfahrung zeigt, dass die meisten Patientinnen sich sehr schnell an die neue Urinierhilfe gewöhnen und mit Freude selbständig anwenden.

Dadurch wird auch dem Personal in diesem Bereich vieles stark erleichtert.

Unser geschultes und motiviertes Personal stellt der Patientin in einem offenen Gespräch die Pibella Comfort vor und ermöglicht so das problemlose Ausprobieren und deren Einsatz. Wir erklären der Patientin, dass sie die Pibella schmerzfrei, einfach, selbständig und in der Regel rasch anwenden kann ohne dass etwas daneben geht. Zur Sicherheit unterlegen wir bei den ersten Anwendungen ein saugfähiges Tuch um so ein Ausprobieren ohne Angst oder Hemmungen zu ermöglichen. Wir machen auch darauf aufmerksam, dass beim Topf immer etwas daneben geht und Patientin wie Bettzeug benetzt ist und er meistens auch noch Schmerzen verursacht und  für alle unangenehm ist.

Alle Patientinnen die bei uns von der Urinierhilfe Pibella Comfort profitieren durften, wollen nichts mehr anderes! Die Pibella bringt uns so viele Vorteile, dass wir den Topf viel weniger benützen müssen.

Rolf Strässler,  Leiter Pflegedienst,  aarReha Schinznach, Schweiz

Froh auf Reisen – auch für gesunde Frauen

Pibella Travel

Hallo!

Soeben habe ich das Packerl mit meiner Pibella erhalten! Das ging ja wirklich sehr schnell! Eine Lieferung nach Österreich in 3 Tagen! Super!

Erst traute ich mich nicht, mir eine Pibella zu bestellen, denn ich dachte, das wäre nur etwas für pflegebedürftige Personen! Aber jetzt bin ich echt froh, eine Pibella Pipihilfe zu haben! Da ich viel auf Reisen bin und sehr viel in freier Natur unterwegs bin habe ich nun die Möglichkeit meine Bedürfnisse unkompliziert zu verrichten! Das hilflose Kauern in Gebüschen hat nun ein Ende!

Ich möchte Ihnen für diese Erfindung danken und hoffe, dass noch viel mehr Frauen, auch wenn sie gesund und mobil sind, die Möglichkeit bekommen, Pibella zu benutzen!

Alles Liebe, Anna L. Schönau , Österreich

Höchstnote

Pibella Travel

Hier eine kurze Rückmeldung:

Die Pibella Pinkelhilfe ist wirklich sehr gut. Die Anwendung ist wirklich einfach und absolut unkompliziert. Die einzige Hürde ist der Kopf. Da hat es mich schon ein bisschen Übung gekostet. Aber von mir bekommt Ihr Produkt die Höchstnote! Ich finde jede Frau sollte eine Pibella haben!

Liebe Grüsse

D. Uebersax

Hammer genial dieses Pibella Urinal für Frauen!!!

Pibella Travel

Hammer genial diese Pibella!!!

In der Skitouren-Woche habe ich das Pibella Pipiröhrchen täglich benützt und konnte dabei sämtliche Kleider anbehalten.

Das Erstaunen in der Gruppe war sehr gross und viele Frauen werden auch eine Pibella Pinkelhilfe kaufen. Sie hat nun auch einen festen Platz in der Tasche meiner Wanderhose.

Brigitt Stettler, Schweiz

Funktioniert sehr einfach, ich bin sehr zufrieden

Pibella Travel

Ich habe die Pinkelhilfe Pibella Travel nun schon mehrfach genutzt und bin sehr zufrieden. Die Nutzung ist sehr einfach, ohne Komplikationen, verlaufen. Die Form passt sich perfekt an und ich hatte keine Probleme. 
Dieses Pinkelröhrchen ist für uns Frauen eine super Erleichterung bei öffentlichen Toiletten. Ich konnte wunderbar im Stehen pinkeln:-)

Beste Grüße

Sandra Keil

Fachhochschule der Universität St. Gallen empfiehlt Pibella nach ihrer empirischen Studie

Pibella@FHS

“Die Einführung der Pibella in Institutionen des Gesundheitswesens ist sinnvoll und wünschenswert und eignet sich auch bei schwangeren Frauen und bei Outdoor Aktivitäten.”

FHS St.Gallen – Hochschule für Angewandte Pflegewissenschaft empfiehlt nach einer empirischen Studie – 2010/11

Pibella ist wundervoll

Pibella Travel

Pibella ist wundervoll!

Hier erzähle ich es meinen Freunden in einem speziellen Forum für MS-Erkrankte, die es ja leider immer mit einer unmöglich drängelnden Blase zu tun haben:

“Eigentlich wollte ich nicht schon wieder einen Pippithread eröffnen. Aber ich muss doch klarstellen: nach langer intensiver Forschungsarbeit…, nein eigentlich ziemlich schnell und einfach so habe ich die P-mates beiseite gelegt und eine pinkfarbene Pibella aus dem Universum bestellt, die auf mein allerhöchstes Wohlgefallen trifft. Sie zerknautscht nämlich nicht, weil sie aus Plastik besteht, ist spülmaschienenfest und ergonomisch so perfekt, dass ich sie mir liebend gern in Gold gegossen hätte. Diesen Wunsch werde ich auf jeden Fall im Auge behalten und ich würde mich noch mehr freuen, wenn sich dafür ein lovely Sponsor finden könnte…

Wenn das nicht gleich klappen sollte, egal! Solange komme ich mit dem pinken Modell aus und bestelle es mir auch noch einmal in grün. Und einfach so und nur zum Spaß ziele ich genau in die Begonien auf dem Balkon oder auf die Pfefferminze. Paßgenau ins Ziel. So schön ist der Sommer!”

Viele Grüße von einer dankbaren Kundin

Ich empfehle diese einmalige Urinierhilfe auf Expeditionen

Pibella Travel

Prof. Mees empfiehlt Pipiröhrchen Pibella fuer Frauen in seinem Buch Höhentrekking

Nachdem auch Frauen immer öfter Höhenziele ansteuern, gibt es auch einen entsprechenden Bedarf an Ratschlägen, die speziell auch auf die weibliche Anatomie abzielen. Nachdem die handlichen, einfach anwendbaren Pibella-Modelle bei Tests auf Anhieb (ohne Nachtropfen) funktioniert haben, empfehle ich auch in meinem höhenmedizinischen Ratgeber diese einmalige Urinierhilfe!

Prof. Dr. Klaus Mees, Höhenmediziner an der Ludwig-Maximilians-Universität in München, Deutschland

Buch: Höhentrekking und Höhenbergsteigen, ISBN 978-3-7654-5493-6,

Verlag: www.bruckmann.de

Sind die Anfangsbedenken überwunden, herrscht eitel Freude

KSB_Logo

“Die Pibella Urinierhilfe ist praktisch für die Pflege. Sind die Anfangsbedenken überwunden, herrscht eitel Freude – und Bedauern darüber, dass frau dieses System nicht schon viel früher kennen gelernt hat. Besonders in der Pflege bietet Pibella Comfort ganz neue Möglichkeiten: Eine Urinierhilfe, die sowohl den Patientinnen wie den Pflegenden den Alltag erleichtert – sauber und ohne Nasswerden. Das System habe ich selber getestet und bin beeindruckt. Es braucht Überwindung, zuerst konnte ich nicht loslassen und zweifelte, ob das wirklich funktioniert. – Es funktionierte! Und Patientinnen im Spital, denen ich die Pibella erklärte, staunten, dass das System nicht längst Standard ist!

Von dieser Urinierhilfe bin ich total überzeugt, weil sich der Einsatz lohnt – offensichtliche Zeitersparnis, Sturzminderung, Kosteneinsparungen und entscheidend für alle Patientinnen mehr Wohlbefinden. Auch zu Hause in der Pflege, speziell bei unserer Überalterung ist das Wissen über die Pibella sehr wichtig – Obwohl es noch ein Tabuthema ist.

Auf meiner Asienreise begleitete mich natürlich auch eine Pibella Travel und ich reiste damit unbeschwert.”

Doris von Siebenthal, Pflegeexpertin, Kantonsspital Baden Schweiz

Einfach und genial diese Pinkelhilfe Pibella!

Pibella Travel

Einfach und genial! Ich habe schon viele Urinierhilfen ausprobiert aber Pibella ist das einzige Produkt, bei dem ich absolut trocken bleibe und die Hosen inkl. Unterhosen anbehalten kann. Die Anwendung habe ich automatisch richtig gemacht. Dank dem Material bleibt auch ohne Abspülen kein Urin auf der Pibella. Einfach ausschütteln und im Verschlussbeutel versorgen und dann wieder verwenden.

Suuuper!

Christine Rast, Zürich, Schweiz

Als Frau kann ich mit Pibella Urinal perfekt Pipi im Stehen machen

Pibella Travel

Das Pibella Pinkelröhrchen ist einfach genial und ich mache nur super Erfahrungen!

Ich kann mit diesem Urinal als Frau perfekt Pipi im Stehen machen und meine Kleider können dabei alles schön verdecken:-) Es funktioniert absolut einfach und ich empfehle den Pibella Pinkeltrichter deshalb allen Frauen. Zuerst habe ich unter der Dusche geübt;-)

Herzliche Grüsse Yvette Hess

Diese Pibella Pipihilfe macht mir das Leben im Rollstuhl viel leichter

Pibella Travel

Ich bin mit der Pibella Travel sehr zufrieden und bestelle deshalb gerne noch ein zweites Exemplar, damit ich sowohl zu Hause als auch auswärts versorgt bin. Ich bin nämlich Rollsstuhlfahrerin und deshalb immer davon abhängig, ob ich irgendwo eine entsprechende Toilette finde. Diese Pibella Urinierhilfe für Rollstuhlfahrerin macht für mich das Leben viel leichter. Mit freundlichem Gruss Siskaia Teiler

Ich wusste bis gestern nichts davon

Pibella Travel

Als ich gestern die Aargauer Zeitung unter der Rubrik „Gesundheit“ aufschlug, stach mir gleich das innovative Foto in die Augen: den Bericht „Röhrchen für tropffreies Pipi in der Pflege und auf Reisen“ musste ich genauer unter die Lupe nehmen. Bevor ich die Zeitung weiter lesen konnte, kam ich nicht umhin, sofort Ihre Homepage zu besuchen. Unmittelbar nach der Informationssammlung war auch schon meine Bestellung abgeschickt! Gerade mal 24 Stunden später kann ich schon den ersten Probedurchlauf starten! Sensationell Ihre Erfindung!! Direkt beim ersten Versuch hat alles funktioniert.

Sie können sich nicht vorstellen, wie glücklich ich über diese Erfindung bin und wie glücklich meine ganze Familie sein wird, wenn sie beim Skifahren nicht stundenlang auf mich warten muss, bis ich meine 5 Schichten aus- und wieder angezogen habe (ich glaube, dank dieser Erfindung können wir pro Tag mindestens 4-5 Abfahren mehr machen…!)

Schade finde ich, dass Sie so gut wie keine Reklame für solch eine grandiose Erfindung machen. Ich z.B. wusste bis gestern nichts von davon. Und schade finde ich auch, dass die Homepage mit Schwerpunkt auf Kranke und Pflegebedürftige ausgerichtet ist. Es gibt auch sehr viele junge Frauen mit Blasenschwäche (gerade nach der Geburt), die verzweifelt (schon fast vor Not mit Tränen in den Augen) nach Toiletten suchen, weil sie sich nicht „einfach“ wie ein Mann –diskret- an einen geschützten Baum stellen können. Für eine Frau braucht es sehr viel mehr Überwindung in der Öffentlichkeit –und sei es hinter einem Baum- die komplette Hose herunter zu lassen…!

Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg,

mit freundlichen und dankbaren Grüssen

Sandra Bachmann

Ich machte als Frau mit Pibella gute Erfahrungen beim Pinkeln im Stehen

thumbs_Pibella-Pinkelhilfe-Pibella-Female-UrinationDevice_25

Liebes Pibella-Team, Das Pibella Pinkelröhrchen finde ich super und habe es auch meinen Freundinnen empfohlen. Ich machte als Frau mit Pibella gute Erfahrungen beim Pinkeln im Stehen. Pibella bekommt von mir die höchste Bewertung. Im Anhang schicke ich euch ein ‘Pibella-in-Aktion-Foto’ und freu mich über 1 gratis Pibella Travel, gern in grün. Viele Grüße Christina P.

Pibella ist super

thumbs_Female-Urination-Device-standing-up_PIBELLA-TRAVEL_Frau-im stehen

Habe mit dem Pibella Urinal im Urlaub einige male stehend Pipi gemacht und muss sagen Super für uns Frauen :-D

Martina Gerhard

Das Urinal Pibella funktioniert schon beim ersten Mal

Pibella Travel

Ich habe vor kurzem die Pibella Travel ausprobiert. Für mich einfach der beste Pinkeltrichter. Es ist ja eigentlich eher ein Röhrchen und passt mir als Frau perfekt zum Pipi im Stehen zu machen. Auch mit der Jeans und Reissverschluss gings:-)

Herzlichen Dank für die tolle Erfindung!!!  Bei mir  funktionierte es schon beim ersten Mal bestens. Sehr gute Pipihilfe!

Freundliche Grüsse

Judith Blasser

Statte alle Frauen damit aus

Statte alle Frauen, die mir lieb sind damit aus.

Allerbeste Grüsse

Isabelle Wenger

Bin begeistert von dem Teil

thumbs_PibellaPinkelhilfe-PibellaFemaleUrinationDevice_09

Danke für die schnelle Lieferung. Ich bin begeistert von dem Teil. Es wird mir sicher unterwegs oft gute Dienste leisten. Vielen Dank und freundlichen Gruß, Anke Bruderer

Pibella Pipiröhrchen / eine gute Erfahrung für mich!

thumbs_Frau-im-Pissoir-mit_PIBELLA-TRAVEL_female-urine-device-in-Mens-toilet

Vielen Dank für die schnelle Lieferung. Ich finde das Pipi-Röhrchen Pibella klasse! Habe es sofort ausprobiert und konnte es fast nicht glauben, dass es wirklich so problemlos funktioniert. Also eine gute Erfahrung für mich!

Ich wünsche  Ihnen einen angenehmen Start in die neue Woche und viele Bestellungen.

Eveline S. DE

Wirklich gelungen!

Ich habe Ihre Pibella ausprobiert und bin freudig überrascht, wie zuverlässig sie funktioniert. Wirklich gelungen!

Ein großes DANKESCHÖN an alle, die bei der Realisierung und Weiterleitung helfen!

Mit freundlichen Grüßen

Dagmar F.

Eine tolle Sache die Pibella Urinierhilfe

Physio Team kg-neuland

Guten Tag

Ich heiße Astrid Landmesser und bin Physiotherapeutin aus Erkelenz. Ich habe mich auf die Behandlung von Patienten mit Beckenbodendysfunktion spezialisiert.  www.kg-neuland.de

Auf einem Urologen-Kongress in Aachen lernte ich die Pibella Urinierhilfe kennen und war sofort begeistert von diesem einfachen Pipiröhrchen. Stehend Wasserlassen, das ist für Frauen klasse, vor allem bei Wanderungen im Wald und Gebirge… Man muss es üben aber es gelingt ohne Probleme.  Pibella gehört immer in meinen Rucksack!

Ich habe Pibella aber auch für Patientinnen weiter empfohlen. Wer vermehrten Harndrang hat und Angst hat bei längeren Autofahrten in einen Stau zu geraten, da ist Pibella ideal mit dazugehörigem Urinbeutel oder einfach in eine Flasche. Völlig problemlos, kann man im Auto Wasserlassen. Auch das muss man Üben, aber es gelingt und nimmt vor allem den schlimmen Druck im Kopf weg, dass man die Raststätte nicht rechtzeit  erreichen könnte.

Viel Erfolg eine tolle Sache die Pibella!!

– Astrid Landmesser Physiotherapeutin Praxis; Krefelder Str. 5, 41812 Erkelenz, Deutschland www.kg-neuland.de

Bezaubernd wie Pibella funktioniert

thumbs_Frau-im-stehen-pinkeln_Female-Urination-Device_PIBELLA-TRAVEL_standing-up

Ich erhielt Ihre Pibella, die sind so einfach, bezaubernd wie das funktioniert. Ich liebe den Umstand, dass mein Körper absolut trocken bleibt. Wunderbare Erfindung, diese Pinkelhife für Frauen!

Herzlichen Dank Jane, Admin Pflegeaufseher, USA

Pinkeltrichter Pibella gehört zu meiner Ausrüstung

thumbs_Stehend-pinkelnde-Frau-mit_PIBELLA-TRAVEL_Urine-device-for-ladies

Danke für diese grossartige Idee! Es wird mir einige schwere Situationen vereinfachen. Pinkeltrichter Pibella gehört zu meiner Reiseausrüstung. Ich machte gute Erfahrungen. Ich freue mich wieder auf Asien :D

Vielen Dank für Ihre Hilfe Doris, Paris

In der Pflege ist die Pibella eine wunderbare Alternative

Pibella@inselspital

In der Pflege ist die Pibella eine wunderbare Alternative. Eine Kollegin hat mich auf die Pibella aufmerksam gemacht und mich als Pflegeexpertin einer chirurgischen Station angefragt, ob wir dies nicht auch in unser Angebot aufnehmen könnten. Nachdem ich mir die Vorgehensweise im Internet angeschaut hatte, war ich sofort interessiert und bestellte ein Exemplar.

Ich testete dieses und merkte, dass es zwar ein, zwei Versuche in ungestörter Umgebung brauchte, ich mich dann aber sofort sicher fühlte im Umgang mit der Pibella. Die kleine, anatomische Andocköffnung, man glaubt es zuerst kaum, ist perfekt. – Ausgerüstet mit diesem neuen Wissen, besuchte ich alle Teamsitzungen unserer sechs Stationen und erklärte den Pflegenden die Pibella – die nun auf allen Stationen verfügbar ist.

Ein Grossteil der Pflegenden wollte selber die Erfahrung mit Pibella machen und bestellten ein Exemplar für den privaten Gebrauch. Mit der eigenen Begeisterung schwand auch die Hemmschwelle, die Pibella den Patientinnen anzubieten und die Anwendung zu erklären! – Patientinnen, die Pibella anwenden, sind sehr zufrieden und dankbar, können sie doch nun meistens selbständig, intim und bequem wasserlösen und sind froh, dass sie die kalte, unbequeme Bettpfanne nicht benützen müssen. – Den Pflegenden bietet es nebst der Patientinnen-Zufriedenheit auch die Möglichkeit, rückenschonender zu arbeiten, da insbesondere adipöse Patientinnen nicht gehoben werden müssen und problemlos von nur einer Pflegefachperson beim Wasserlösen  unterstützt werden können, was mit der Bettpfanne in der Regel nicht  möglich ist. – Wichtig ist auch, die Sturzgefahr wird reduziert. – Ich selber hätte auf meinem Bergtrekking in Thailand nicht aufs Pibella Pipiröhrchen verzichten wollen! Für mich ist klar, die Pibella ist ein geniales Produkt und eine grosse Errungenschaft für die Frauen!”

Brigitte Wittwer, Pflegeexpertin, Universitätsspital Bern Schweiz

Ich bin hell begeistert von diesem Pibella Pinkelrohr!

thumbs_Pibella-female-urination-device-on-the-road-by-car_48

Ich bin vom ersten Versuch an hell begeistert von diesem Pibella Pinkelrohr! Deshalb umgehend die Bestellung für ein Pibella “Auto-”Exemplar:-) Herzlichen Dank für dieses tolle Produkt! Julia S.

Beste Erfahrungen im Urlaub mit dem Pibella Pinkelröhrchen gemacht

thumbs_pibella-pinkelhilfe-pibella-female-urinationdevice_48

Das ist wirklich eine geniale Erfindung. Auch während meines Urlaubes hat mir die Pibella gute Dienste geleistet und ich habe primatetrustindia.org mit dem Pinkelröhrchen beste Erfahrungen gemacht:-)

Petra W. DE

Bei unappetitlichen Autobahnraststätten eine geniale Pinkelhilfe für Frauen

Pibella Travel

Guten Tag in den Aargau

. Nachbestellung: Das ‘Ding’ ist ja sensationell!!! 
Ich habe meins ausprobiert und nun muss ich grad für meine Kinder und meine Mutter auch eins bestellen. 

Das vierte ist nochmals für mich. Es kommt nämlich ins Auto… bei den unappetitlichen Autobahnraststätten ist Pibella einfach genial!!

Freundliche Grüsse :-)

Sabine B. aus Basel

Pibella hat einen weiteren Fan

Pibella Travel

Vor dem Wochenende kurz die Bestätigung, dass das Musterpäckle schon da ist. Und natürlich habe ich die Travel schon ausprobiert – klappt auf Anhieb! Ab sofort hat die pibella einen weiteren Fan, und ich werde gerne mit dafür sorgen, dass sie weiter bekannt wird ;-)

Herzliche Grüsse vom Niederrhein, Deutschland

Silja Thiller

Darauf habe ich schon viele Jahre gewartet

Pibella Travel

Sensationell Ihre Erfindung. Gratulation! Darauf habe  ich als Frau, die gerne reist schon viele Jahre gewartet.

Liebe Grüsse Brigitte Gans

Ich gratuliere Ihnen zur Erfindung des Pinkeltrichters Pibella

Pibella Travel

Ich gratuliere Ihnen zu Ihrer Erfindung Pibella Pinkeltrichter. Als ich heute davon in der Zeitung las, fand ich das sehr amüsant, denn als ca. 7-jähriges Mädchen dünkte es mich so ungerecht, dass die Buben so bequem eingerichtet sind. Ich dachte damals (vor ca. 50 Jahren), jemand müsste doch eine Erfindung machen, dass auch Mädchen im Stehen urinieren können. Ich dachte an einen kleinen Schlauch …… – aber für die Befestigung kam mir keine Lösung in den Sinn. Ich habe das Projekt dann nicht weiter verfolgt :-)   Unterdessen habe ich mich mit meiner Anatomie gut arrangiert, aber ich freue mich, dass ihr Produkt vor allem bettlägerigen Patientinnen zugute kommen wird. Und dass es nun also die Möglichkeit gäbe, beim Wandern oder wo es sonst praktisch wäre, meinem kindlichen Wunsch von damals nachzukommen.

Maja Speer

Dank Pibella wird den Patienten das Selbstwertgefühl zurück gegeben

Pibella Urinierhilfe bei Vitassist

Mein Name ist Theresia Gerber, ich bin Betreuerin der Firma Vitassist “Läb dehei”, Lenzburg und habe viel mit kranken, älteren oder behinderten Menschen zu tun. Bei dieser Tätigkeit ist der mögliche oder eben nicht mehr mögliche Toilettengang oft ein Thema. Für die Herren ist das nicht so ein Problem, denn da ist eine praktische Urinflasche vorhanden. Aber für uns Frauen war das schon immer eine komplizierte Angelegenheit. Mit Hilfe dieser extrem tollen “Pibella” steht nun eine super gute Hilfe für uns Frauen zur Verfügung. In meiner Tätigkeit als Betreuerin durfte ich gute Erfahrungen damit machen. Ganz besonders eine gute Hilfe ist es mir bei einer total spastisch gelähmten Dame, welche leider keine Gliedmassen selber bewegen kann, mit Ausnahme des Kopfes. Sie kann liegend täglich mit Hilfe von Pibella urinieren, ohne grossen Kraftaufwand von uns beiden. Für mich als Betreuerin ist es sehr unkompliziert und einfach das gute Stück “Pibella – Comfort mit Auffangbeutel” zwischen die Schamlippen zu halten. Die Rückmeldungen meiner Patientinnen sind durchwegs gut, da sie es als angenehm empfinden. Weil es weder Druckstellen noch sonstige unangenehme Gefühle gibt. Und dass “Pibella” mehrmals verwendbar ist, weil man es gut reinigen kann, ist auch ein grosser Vorteil. Auch das Leintuch bleibt absolut trocken, wegen der präzisen Handhabung. Eine Bettpfanne kann bei einer spastisch gelähmten Dame nicht eingesetzt werden. Ohne “Pibella” müsste die Dame immer in Windeln urinieren oder mühsam mit einem Patientenlift auf einen WC-Stuhl umgebettet werden, was sehr Zeitaufwendig ist und nicht angenehm für die Patientin, da das auch meistens mit Schmerzen verbunden ist. Darum sind wir alle sehr Dankbar, dass es “Pibella Comfort” gibt. Denn diesen Zeit-Mehraufwand für die Umplazierung, will keine Versicherung bezahlen. Darum wären die Patientinnen gezwungen in die Windeln zu urinieren. Auch wenn diese heute sehr gut sind, ist es doch eine Diskriminierung, nicht extern urinieren zu dürfen. Dank “Pibella” wird den Patienten das Selbstwertgefühl zurück gegeben.

Praktisch ist, dass beide Pibella, sowohl selber, als auch von Hilfspersonen, einfach angewendet werden kann.

Ich persönlich trage immer Pibella`s bei mir, um jederzeit gerüstet zu sein. ICH KANN DAS NUR ALLEN FRAUEN EMPFEHLEN!

Herzliche Grüsse und ein schönes Wochenende

Theresia Gerber, Vitassist “Läb dehei”, Lenzburg, Schweiz

Mit Pibella bleibe ich sauber und trocken

Pibella Travel

Ich bin einfach ein Fan Ihres Produktes. Es geht auch nicht der kleinste Tropfen daneben und die Anwendung ist so einfach. Ich habe schon andere Modelle ausprobiert. Mit denen war ich aber immer nass zwischen den Beinen. Mit Pibella bleibe ich absolut sauber und trocken. Einfach das Röhrchen danach ausschütteln und zurück in die kleine Plastiktüte. Da es praktisch keine Rückstände gibt, ist ein Spülen für mich nicht nötig. Es entsteht auch kein Geruch. Natürlich spüle ich es dann trotzdem bei Gelegenheit aus. Ich wasche die Pibella übrigens in der Waschmaschine mit der Kochwäsche bei 90° mit ;-)

Ich benutze Pibella in der Freizeit und bin schon extrem dankbar über Ihre Erfindung. Wie muss es da wohl kranken Frauen gehen???

Nochmals herzlichen Dank!

Brigitte aus Schweden

Super als Geschenk

Danke für Ihre nette Rückmeldung. Die Nachbestellung ist bereits eingetroffen und nun kann ich ans Verschenken gehen ;-D

Gerne mache ich bei meinen Arbeitskolleginnen Werbung für Pibella. Ich finde, ein solch gutes Produkt müssen unbedingt mehr Frauen kennenlernen!!

Also – weiterhin guten Erfolg für Ihr super Produkt.

Herzliche Grüsse aus dem Baselbiet

Sandra Bühler, Schweiz

Hilfreich auch für Kranke und Behinderte

Besten Dank für die Dokumentationen und die prompte Zusendung meiner Bestellung. Ich habe das Travel System bereits ausprobiert und bin begeistert von dieser Möglichkeit. – So sind auch schmutzige WC’s unterwegs kein Problem mehr. Ich sehe dieses System aber auch als äusserst hilfreich für Kranke und Behinderte. Ich werde Pibella ganz bestimmt in meinen Kursen weiter empfehlen und evtl. auch weiter verkaufen.

Esther Wintsch, Trainerin für Kinaesthetics in der Pflege

Bewegte Pflege

Erbsackerweg 15

5303 Würenlingen, Schweiz

Tel. 056 281 10 15

www.bewegte-pflege.ch

Ausser Haus ist die Anwendung genial

Pibella ist schon eine wunderbare Erfindung! Auf Wanderungen mit schwerem Rucksack, auf Reisen und auf Toiletten ausser Haus ist die Anwendung genial. Bereits freue ich mich auf den winterlichen Gebrauch bei Eiseskälte, wenn ich mich nicht mehr zu entblössen brauche…

Gerne werde ich auch meine Freundinnen über Pibella informieren. Ich machte einfach schöne Erfahrungen.

Vielen Dank und weiterhin grossen Erfolg wünsche ich Ihnen!

Susanna, Schweiz

Wir sind einfach nur glücklich, dass es Pibella gibt!

Wir sind einfach nur glücklich,  dass es Pibella gibt. Meine Frau Käthi ist durch die komplette Lähmung des gesamten Körpers (Locked-In Syndrom) ein komplexer Pflegefall.

Vor allem die Lagerung ist äußerst Anspruchsvoll,  da sie jede Faser ihres Körpers spürt und selbst sehr genau weiß was für sie wie richtig ist. Das Harnlösen und den Stuhlgang hat sie nur bedingt unter Kontrolle. Wenn sie den Drang spürt, muss es meistens sehr schnell gehen damit man Erfolg hat. Die Umlagerung in den Dusch- und WC-Rollstuhl ist sehr aufwendig und auch die Handhabung des „Topfes oder Schifflis“ ist unangenehm und zeitaufwendig. In dieser Situation ist Pibella eine sehr willkommene Hilfe, da das Urinieren im Liegen erledigt werden kann. Nach dem kleinen  „Geschäft“ kann der Urin bequem entsorgt werden und es reicht eine leichte Reinigung.

Da meine Frau ihre Hände und Arme nicht gebrauchen kann, müssen die Pflegenden die Pibella platzieren. Nach ein bisschen Üben, es lohnt sich für alle, geht nichts daneben. Pibella  ist für uns eine große Hilfe. Wir möchten nicht mehr darauf verzichten, da es die ganzen Abläufe sehr erleichtert. Alle die in der Pflege von Käthi mithelfen, kommen dank Pibella weniger schnell an die Grenzen Ihrer Belastbarkeit und die Rückenschmerzen nehmen ab.

Sie sehen, unsere Gesamtsituation ist nicht ganz einfach aber Pibella ist eines jener Dinge, die unser Leben etwas erleichtern. Den Erfindern von Pibella danken wir von ganzem Herzen.

Stefan &  Käthi  –  Komplette Lähmung des gesamten Körpers (Locked-In Syndrom)

Irgendeine falsche Scham ist absolut nicht angebracht

Tausend Dank für die geniale Erfindung, die Pibella ist ein riesen “Geschenk” für uns.

Als langjährige, mittlerweile etwas korpulentere, auf den Rollstuhl und Hilfe angewiesene MS-Betroffene, kann mein Mann mir die Pibella ansetzen und ich so, oh wie herrlich, endlich wieder ohne Aufwand und Schmerzen liegend im Bett urinieren. Wir sind von Pibella total begeistert und deshalb möchten mein Mann und ich, dieses wunderbare Hilfsmittel MS-Betroffenen näherbringen.

Ich hoffe und wünsche mir, dass alle im Gesundheitsbereich tätigen Menschen, die Pibella den Patientinnen und auch den mitbetroffenen Angehörigen empfehlen.

Irgendeine falsche Scham ist da absolut nicht angebracht.

Esther Buchs, MS-Betroffene

Wir empfehlen Urinierhilfe Pibella den Frauen in unserer Praxis für Reisemedizin

Pibella@Reisemedizin AT

Wir empfehlen die sinnvolle Urinierhilfe Pibella den Frauen in unserer Praxis für Reisemedizin.

Beste Grüsse aus Innsbruck, Österreich

Dr. Christina Jamnig und Dr. Anton Petter

www.reise-medizin.at

Ich hätte schon viel früher eine bestellen sollen

Pibella habe ich heute Morgen erhalten und danke Ihnen für die schnelle Zustellung. Ich werde nächste Woche auf Trekkingtour gehen und habe sie heute schon mehrmals benutzt, Ihre Erfindung ist wirklich genial und ich hätte schon viel früher eine bestellen sollen.

Freundliche Grüsse und vielen Dank

Carola Bamberger, Deutschland

Es funktioniert tatsächlich problemlos

Danke für die Lieferung. Es funktioniert tatsächlich problemlos! Ich werde die pibella auf meine Reise nach Indien mitnehmen. Allein die Vorstellung, die pibella auf meiner Reise mitzuführen, nimmt mir jetzt schon die Angst vor indischen Steh-Klos…Danke für diese sehr praktische Erfindung und herzliche Grüße aus Deutschland!

Jacqueline Fuchs

Ich kann beide Produkte sehr empfehlen

Nach einer grossen Hüftoperation war mir die Pibella Comfort und die Pibella Travel eine grosse Hilfe. Ich kann beide Produkte sehr empfehlen!”

Regula Abt, “Hebamme”

Stürze vermindern

Die Lebensqualität erhalten und verbessern, Patientinnen mehr Selbständigkeit und Wohlbefinden schenken, Stürze verhindern – dieses Ziel erreicht man mit Pibella und ich empfehle sie deshalb mit grosser Überzeugung!

Jutta Bisaz, dipl. Pflegeexpertin HöFa II

Meine Begeisterung hat die Pibella

Meine Begeisterung und Dankbarkeit hat die Pibella – sie ist ideal für die Patientin wie für die Pflegenden.

Pajkanovic Svetlana B1 – Pflegefachfrau – Hirslanden-Klinik St. Anna – Luzern, Schweiz

Jetzt gibt es eine Alternative zur Bettpfanne

Pibella Urinierhilfe bei FHS St. Gallen

Wir wissen, wie sehr die Patienten die Bettpfanne hassen und viele weniger oder gar nichts trinken, nur damit sie nicht auf die Bettschüssel müssen. Jetzt gibt es eine Alternative zur Bettpfanne, die Pibella.

Prof. Dr. Eva-Maria Panfil – Leiterin des Instituts Pflegewissenschaft – Hochschule für Angewandte Wissenschaften – St. Gallen, Schweiz

REHACARE DESIGN AWARD

Die Pibella Travel und die Pibella Comfort werden für innovative,  humane und sensible Leistung in Funktion und Form - von einer renommierten und unabhängigen Jury aus Experten der Rehabilitations- und Designbranche sowie dem TÜV ausgezeichnet mit dem: REHACARE DESIGN AWARD 2008/2009

Prof. Dr. Peter Zec –Senator oft the International Council of Societies of industrial Design,  Montreal und Rehacare Messe Düsseldorf, Deutschland

Einführung in Institutionen des Gesundheitswesen ist sinnvoll

Die Einführung der Pibella in Institutionen des Gesundheitswesens ist sinnvoll und wünschenswert und eignet sich auch bei schwangeren Frauen und bei Outdoor Aktivitäten. FHS St.Gallen – Hochschule für Angewandte Pflegewissenschaft empfiehlt nach einer empirischen Studie – 2010

Jede Frau sollte informiert sein

Pibella Urinierhilfe bei Uniklinik Aachen

Ein derart geniales Hilfsmittel, wird im Gesundheitswesen, aber auch im Outdoorbereich, eine freudige Selbstverständlichkeit sein und jede Frau sollte, ohne irgendeine falsche Scham über die Pibella informiert werden.

Priv. Doz. Dr. med. Ruth Kirschner-Hermanns – Leitung Kontinenzzentrum – Interdisziplinärer Bereich Urologie, Gynäkologie und Allgemeinchirurgie – Universitätsklinikum Aachen Deutschland

Wunderbare Entwicklung

Vielen Dank für die Pibella. Es ist wirklich eine wunderbare Entwicklung. 
Es waren nur 2 Versuche nötig, um sicher im Umgang mit Pibella zu werden. Bereits bei der 3. Anwendung ging es super gut.
 Da ich viel unterwegs bin, ist es eine Erleichterung Man muss nicht
 mehr Scheu haben, ein verschmutzes WC zu benutzen. Dies ist
 sehr schön für gesunde Menschen. Aber ich kann mir vorstellen,
 welche Erleichterung es für bettlägerige Frauen ist. 
Es ist schön, dass es Menschen gibt, die so viel Energie und Zeit
 in dieses Projekt gesteckt haben. Herzlichen Dank! Werde die Pibella
 sicher weiter empfehlen.

Jutta Wittkopp,
 Brenden, Deutschland

Weiterempfehlen

Die Pibella Travel ist wirklich gut und ich werde sie weiter empfehlen!

Lieben Gruß aus Deutschland.

Ursula W., Essen, Deutschland

Fühlte mich sauber

Feedback aus Mississippi: Hey, Pibella funktioniert grossartig! Letzte Nacht pinkelte ich direkt in eine Flasche und musste deshalb das Zimmer nicht verlassen. Kein Tropfen ging daneben und ich fühlte mich sauber! Greetings aus Mississippi, Karen

Das Produkt ist Spitze

PS: das Produkt ist Spitze – bin total begeistert. :-)

Mit freundlichem Gruss

Anna H., Konstanz, Deutschland

Festival

Vielen Dank, ich habe die Pibella schon vorgestern erhalten! Das ging ja echt super schnell! Und sie funktioniert einfach prima! Tolle Sache ist das! :)

Wie ich von Pibella erfahren habe? Ich war letztens an einem Festival, da gab’s eine Urinierhilfe aus Pappe. Das war meine erste Erfahrung mit sowas. Fand es nur blöd, dass die eben nur zum einmaligen Gebrauch waren (unnötiger Müll, trotzdem toll für ein Festival). Im Internet bin ich dann auf Pibella gestoßen und musste mir gleich eine bestellen.. Ja, so war das… ;)

Danke nochmal für die Schnelligkeit und Unkompliziertheit!

Jasmin K., Berlin, Deutschland

Insidergeschenk

Unsere Kundinnen wissen ihre Pibella vor allem in den warmen Monaten für Aktivitäten in der Natur sowie auf Reisen zu schätzen, wenn sie mit schmutzigen WCs konfrontiert werden. Inzwischen wird die Pibella auch gerne als Insidergeschenk an Freundinnen verschenkt.

Mit freundlichen Grüßen Claudine Reinecke babyträume – ökologisch natürlich schön, Textilhandel GmbH, Essen, Deutschland

Äusserst einfache Handhabung

Ich habe die Pibella inzwischen bekommen und ausprobiert: Ich bin, wie wohl die meisten, wenn nicht alle ihrer Kundinnen, sehr begeistert! Die Handhabung ist äußerst einfach und intuitiv, nach 2-3maligem Üben gelingt es mühelos. Sogar meine 86jährige Schwiegermutter – beglückt mit dem zweiten Exemplar – kommt gut damit zurecht und freut sich sehr darüber. Ich wünsche Ihnen noch recht viel Erfolg, Ich werde die Pibella in meinem Umfeld jedem wärmstens weiterempfehlen! Außerdem möchte ich mich noch einmal recht herzlich für Ihr Entgegenkommen bezüglich der Bestellung bedanken. Mit freundlichen Grüßen Beate Woeste, Deutschland

Träumte schon als Mädchen davon

Ich gratuliere Ihnen zu Ihrer Erfindung. Als ich heute davon in der Zeitung las, fand ich das sehr amüsant, denn als ca. 7-jähriges Mädchen dünkte es mich so ungerecht, dass die Buben so bequem eingerichtet sind. Ich dachte damals (vor ca. 50 Jahren), jemand müsste doch eine Erfindung machen, dass auch Mädchen im Stehen urinieren können. Ich dachte an einen kleinen Schlauch …… – aber für die Befestigung kam mir keine Lösung in den Sinn.

Ich habe das Projekt dann nicht weiter verfolgt :-)

Unterdessen habe ich mich mit meiner Anatomie gut arrangiert, aber ich freue mich, dass ihr Produkt vor allem bettlägerigen Patientinnen zugute kommen wird. Und dass es nun also die Möglichkeit gibt, meinem kindlichen Wunsch von damals nachzukommen. Das Pinkelröhrchen Pibella passt mir als Frau ausgezeichnet:-)

Freundliche Grüsse

Maja Stuber

Wir sind wirklich begeistert vom Pibella Pipitrichter für die Frau

women pee standing up in urinal with Pibella F.U.D. Frauen pinkeln im stehen in pissoir mit Pibella

Hallo liebes Pibella Team,

meine Freundin Lindsey und ich waren zum Silvester feiern in einer Kneipe hier in der Gegend. Das erste Mal, dass wir unser Pibella Pissröhrchen dabei hatten. Vorher wurde nur zu Hause unter der Dusche geübt.

Ich bin wirklich begeistert von diesem Pipitrichter für die Frau. Einfach schnell und sicher im Stehen pinkeln. Und wir waren die Hingucker auf der Herrentoilette. Trotz angestrengter Blicke konnten die Herren der Schöpfung aber nichts erkennen.

Danke für diese tolle Erfindung! Pibella empfehlen wir allen Frauen als geniale Pipihilfe und geben die beste Bewertung mit 6 Sternen! :)

Mit freundlichen Grüssen Emma Newman und Lindsey

Im Rollstuhl

Karin Wolters with Pibella

Meine Kurzgeschichte -  Rollstuhl

Von Beruf bin ich Kinderkrankenschwester,  habe früher in der Onkologie und der Gynäkologie gearbeitet. Ich habe selber mehrere chronische Krankheiten und sitze im Rollstuhl. Auf der RehaCare (ich wohne in Düsseldorf) kaufte ich mir die Pibella Travel und Comfort.

Aus beruflicher und Anwender Sicht finde ich die Pibella das innovativste,  was auf dem Urinierhilfe-Markt für Frauen existiert.

Ich benutze die Pibella‘s in unterschiedlichen Situationen. Mal im Rollstuhl,  mal im Handbike und wenn ich sicher stehen kann auch im Stehen die Pibella Travel.

Ich benutzte die Pibella nachts im Bett,  wenn es mir zu anstrengend ist auf zu stehen.

Da ich sehr oft im Zug unterwegs bin,  muss ich mich als Rollstuhlfahrerin nicht auf diese schrecklichen Zugtoiletten umsetzen und kann alles im Rolli erledigen. Wenn ich mit meinem Handbike (Handfahrrad) eine Tour mache,  suche ich mir ein stilles Örtchen in der Natur,  denn mein 2,10m langes Gefährt passt in keine noch so grosse Toilette.

Wenn ich meine Freunde oder ein Restaurant besuchen möchte oder wenn ich zu Fortbildungen gehe,  gibt es nur selten behindertengerechte Toiletten.

Mit der Pibella Comfort ist das gar kein Problem mehr. Hauptsache ich finde eine Ecke in der ich ungestört die Pibella Comfort benutzen kann.

Das grösste Problem waren für uns Rollifahrer bisher Flugreisen. Es gibt keine Fluggesellschaft die in ihren Fliegern rollstuhlgerechte Toiletten einbaut. Alles ist schmal und eng. Wenn ich bisher meine Schwester in Kanada besuchen wollte,  musste ich auf der langen Flugreise immer Windelhosen tragen. Jetzt mit einer Decke über meinem Schoß kann ich die Pibella Comfort auch im Flugzeug benutzen.

Mit der Pibella Comfort fühle mich richtig gut erleichtert! Ich bin Botschafter der Stiftung MyHandicap (www.myhandicap.ch / www.myhandicap.de) und empfehle die Pibella auch im Forum.

Karin M. Wolters,  Deutschland -

Auf den Expeditionen vertraue ich auf Pibella Urinals für die Frau

Pibella Travel für Swiss Greenland

Auf meinen Expeditionen vertraue ich immer auf die Urinale Pibella Travel und Comfort. Beides sind feste Bestandteile meiner Ausrüstung geworden. Dies auch wieder auf der kommenden „Swiss Greenland Expedition 2009“ vom 13. April bis 16. Juni 09, wo wir die Insel Grönland durchqueren. Es ist schlicht und praktisch. Im Stehen muss ich nur den Reissverschluss meiner Hose öffnen. In der Nacht muss ich den Schlafsack und dadurch auch das Zelt nicht verlassen. Ich kann beide Produkte allen Frauen nur bestens empfehlen.

Sonja Meier, Team „Swiss Greenland Expedition 2009“, www.bear-tracks.ch

Wir Expertinnen sind überzeugt und begeistert!

Pibella bei Beckenboden BeBo

Alle unsere BeBo® Kursleiterinnen in der Schweiz und Deutschland sind begeistert und überzeugt von der Pibella. Sei dies für Betroffene aber auch in der Prävention.

Die Erfahrung zeigt, dass mit der Pibella einiges an Unannehmlichkeiten im täglichen Leben vereinfacht werden kann. Nach anfänglicher Skepsis bin ich so überzeugt, dass wir Ihre Produkte mit Freude in unseren Kursen und Ausbildungslehrgängen vorstellen und verkaufen. Dies erfolgreich seit 2007.

Beste Grüsse

Judith Krucker, BeBo Gesundheitstraining, Zürich und Oberottmarshausen (Deutschland),  www.beckenboden.com

Pibella als Alternative

Pibella Urinieralternative für Frauen imGesundheitszentrum Fricktal

Mit diesem kurzen Bericht möchte ich informieren, wie das System bei uns inzwischen angewendet wird.

Die Abteilungen Medizin und Chirurgie haben mir mitgeteilt, dass sie Pibella immer mal wieder angewendet haben. Allerdings haben wir wenig Patientinnen, die in der Situation sind, dass sie im Bett Wasser lösen müssen. Im Vordergrund steht am Tag nach wie vor die Mobilisation.

Zu Gunsten von weniger Anstrengung und Schlafunterbrechung, kann Pibella (vor allem auch in der Nacht) für die Patientinnen eine echte Entlastung und Komfortverbesserung sein. Zudem entsteht weniger Unruhe in Mehrbettenzimmern.

Bei Patientinnen, die vor der Alternative Pibella oder Topf stehen, wurde (wird) das System eingesetzt. Inzwischen sind die Hemmungen und “Vorurteile” verschwunden und das Produkt wird auf den Abteilungen als Möglichkeit und Alternative betrachtet und eingesetzt.

Der Erfolg ist abhängig davon, dass sich die Frau entspannen kann und volles Vertrauen in Pibella hat. Dies gelingt oft problemlos und manchmal ist es etwas schwieriger.

Es sind die zunehmenden Erfolgserlebnisse, die auch zum Erfolg des Produktes beitragen und so bin ich zuversichtlich, dass sich Pibella weiter verbreiten wird.

Mit freundlichen Grüssen

Richard Studer, Gesundheitszentrum Fricktal, Spital Laufenburg

Vorteile im Bett

Pibella Urinieralternative für Frauen im Krankenhaus Muri

Wir stellen fest, dass die Pibella vor allem bei Rückenpatientinnen, bei älteren und adipösen Patientinnen, welche bettlägerig und schwierig zum Drehen sind, von Vorteil ist. 

Die Patientinnen haben dadurch weniger Schmerzen und der Aufwand zum „Töpfeln“ ist geringer. Dank der einfachen Anwendung ist es auch in der Nacht eine angenehme Unterstützung.

Wichtig ist eine gute Instruktion an die Patientin. Je nach Patientin muss man in der Handhabung behilflich sein.

Ich denke, wir könnten es im Hause noch vermehrt einsetzen, aber man muss daran denken.

Oft wird aus Routine der Topf gegeben, das ist für einige vom Personal  bequemer, weil man sich vielleicht mit dem Neuen noch nicht auseinander gesetzt hat. Dank der Pibella hat die bettlägerige Frau beim Urinieren im Bett eine Alternative zur Bettpfanne.

Ruth Engeler, Pflegedienstleiterin, Kreisspital für das Freiamt, Muri, Schweiz

Schmerzfrei Urinieren dank Pibella!

Bisher hatte ich immer den Topf. Der hat mir wegen meiner Hüft-Operation oft Schmerzen bereitet. Das Anheben und das zum Teil lange darauf Sitzen war nicht angenehm. Deshalb habe ich der Bitte der Schwester nachgegeben und die Pibella ausprobieren lassen.

Die Instruktion der Schwester war sehr gut, ich hatte aber Bedenken, ob das klappen würde.

Die Schwester nahm meine Hand und zeigte mir genau wie ich die Pibella ansetzen muss. Ich bin etwas ein “Gstabi“, deshalb ging es anfangs nicht sehr gut. Und es ging alles daneben. Nach zwei weiteren Versuchen gelang es mir und der Schwester es richtig zu platzieren. Ich merkte sofort, dass es diesmal  klappt. Es war wunderbar, da ich das erst mal Wasser lösen konnte ohne Schmerzen. Auch die Pflegenden mussten nicht mehr soviel zu mir kommen, da ich es dann selber machen konnte. Sie mussten am Morgen nur den Sack wegwerfen.

Frau Esther K., Patientin in der aarReha, Schinznach, Schweiz, 70 Jahre alt

Erstes Mal daneben aber nun begeistert!

Patientin berichtet: Die Pflegenden seien auf sie zugekommen mit der Frage die Pibella auszuprobieren.

Sie sei immer für Neues und habe sofort mitgemacht. Die Schwester zeigte mir die Unterlagen und ich habe es dann am Tag einmal selber ausprobiert. Das erste Mal ging einiges daneben. Mit Hilfe der Schwester, die mir die Hand führte merkte ich wie ansetzen.

Seit dem muss ich sagen, ich bin begeistert und wende es in der Nacht immer an.

Habe weniger Schmerzen, da der Topf meiner Diskushernie eher geschadet hat.

Frau Anna P., Patientin in der aarReha, Schinznach, Schweiz, 60 Jahre alt

Zuerst komisch, dann genial!

Bericht einer Patientin: Ich  hatte am Anfang grosse Berührungsängste. Das Ansetzen der Pibella sei für sie ungewöhnlich gewesen.

Sie habe vor allem wegen der guten Informationen der Pflegenden, und deren Geduld die Angst abbauen können.

Auch war für sie das Wasser lösen das Erstemal sehr „komisch“ gewesen, da sie das Gefühl hatte es ginge alles daneben.

Als sie dann gemerkt habe, dass es sehr gut geht, sei sie bereit gewesen, es selber zu probieren. Nach 5 Versuchen mit Hilfe der Pflegenden konnte ich die Pibella selber ansetzen und musste nicht mehr so viel läuten. Bin sehr froh, dass es diese Urinierhilfe für Frauen gibt!

Frau Priska F., Patientin in der aarReha, Schinznach, Schweiz, 67 Jahre alt

Ein Segen und ein Geschenk!

Durch einen schweren Unfall wurde ich für mehrere Monate an das Bett gefesselt. Ich konnte meine Beine und einen Arm nicht mehr bewegen. In mehreren Spitälern wurde ich mit viel Können operiert und liebevoll gepflegt. Nebst den alltäglichen Schmerzen und den Ängsten, war für mich das Benützen des Betttopfes eine grosse Qual, sehr unangenehm und mit Stress verbunden.

Zu meinem grossen Glück durfte ich in der Reha-Klinik die Pibella kennen lernen. Für mich war es eine riesige Erleichterung! Zuerst benötigte ich etwas Mut und hatte ein ungutes Gefühl. Ich war etwas nervös und habe die Anleitung nicht genau befolgt. Und prompt „ging etwas daneben“.  Beim zweiten Mal setzte ich die Pibella richtig an und – super, super, gar nichts ging daneben! Es hat perfekt funktioniert. Ich war total begeistert.

Sofort war ich mit der Pibella wieder etwas selbständiger und fühlte mich als Frau wohler.

In meinem Berufsalltag, als Stationsleiterin der Pflege in einem Altersheim, hätte ich der Pibella vermutlich nicht genügend Beachtung geschenkt und diese nicht spontan zum Wohl der Frauen eingesetzt. Denn bis zu meinem Unfall habe ich den Topf nicht als schlimm empfunden, musste jedoch seine Abscheulichkeit nun selber erdulden. Wenigstens beim Urinieren wird er dank der Pibella jetzt überflüssig.

Eines Nachts wurde mir beim problemlosen Benützen der Pibella klar, dass ich alle in der Pflege tätigen Menschen auffordern muss, die Pibella den Patientinnen mutig zu offerieren. Denn es funktioniert und ist genial.

Beim ersten Mal braucht es wirklich etwas Überwindung aber mit dieser revolutionären Erfindung wird das Wohlbefinden aller Beteiligten gesteigert. Bereits durfte ich das System mehreren Frauen empfehlen.

Für mich ist die kleine Pibella ein Segen und ein grosses Geschenk, welches ich durch diesen Erfahrungsbericht gerne weitergebe.

Ruth Egger, 58 jährig Patientin aarReha-Klinik, Schinznach, Schweiz 26. April 2007

Im Alltag Stationsleiterin Pflege, Alters- und Pflegeheim

Pibella, ein grosser Komfort – auch für übergewichtige Frauen

Pibella Urinieralternative für Frauen im Krankenhaus Barmherzige Schwester

Dieses neuartige Urinauffangsystem für Frauen, das sich in der dzt. Version besonders für die Blasenentleerung im Liegen bewährt hat, bietet für die Betroffenen einen großen Komfort – der oft mühsame Transfer auf eine Bettschüssel oder ein Steckbecken kann entfallen.

Auch bei eher korpulenteren Damen ist die recht schlanke Pibella sehr angenehm zu positionieren, es ist dazu nur eine Pflegeperson nötig.

Das meist als unangenehm empfundene Abfließen des Harns über Oberschenkel und Gesäß in liegender Position fällt durch die direkte Ableitung an der Harnröhrenöffnung weg.

Durch die anatomische Formung des Ansatzstückes wird eine Verletzungsgefahr verhindert, die Betroffenen empfinden es auch nicht störend.

Der angeschlossene Plastikbeutel fängt den Harn sehr verlässlich auf, es ist dazu kein Gefälle nötig, er kann einfach im Bett platziert werden. Er lässt sich vor der Entsorgung auch problemlos entleeren.

Für die Anwendung im häuslichen Umfeld bei der Pflege von Angehörigen ist die Mehrfachverwendung des Ansatzstückes besonders praktisch und unkompliziert.

Pibella stellt eine kreative Alternative zu den bisher bekannten Harnauffangsystemen dar, die einen angenehmen Komfort für die Betroffenen und eine wertvolle Entlastung für die Pflegenden bietet.

Martina Steinbeiß,  Kontinenz- und Stomaberaterin

Krankenhaus Barmherzige Schwestern Linz, Österreich

Österreich, August 2007

Überzeugende Alternative

Pibella Urinieralternative für Frauen im Spital Uster

Wir haben Pibella seit Februar 2008 auf unseren Abteilungen als Alternative im Einsatz. Wir sind sehr überzeugt.

Spital Uster, Uster, Schweiz

Seit 2008 im Einsatz

Pibella Urinieralternative für Frauen im Kantonsspital St.Gallen

Seit Jahresbeginn 2008 ist Pibella bei uns im Einsatz. Wir setzen die Urinierhilfe bei Frauen als Alternative ein.

Kantonsspital St. Gallen, St. Gallen, Schweiz

Pibella – Die längst fällige Erfindung für die Frau

Pibella Urinieralternative für Frauen im Kantonsspital Baden

Die Ausscheidung von Urin und Stuhl ist eine alltägliche und doch sehr intime Sache und wird im Erwachsenenalter meist im Verborgenen erledigt. Im Spitalalltag und im Besonderen bei Bettgebundenheit wird diese persönliche Angelegenheit unvermittelt öffentlich.

Aus der Literatur ist bekannt, dass die Ausscheidung mitunter eine der grössten Sorgen ist, die sich Patienten vor einem geplanten Spitalaufenthalt machen.

Bei Bettgebundenheit ist „Wasserlösen“ einer der Gründe, die Glocke gebrauchen zu müssen. Vor allem das sich selber beschmutzen beim Gebrauch der Bettpfanne und die unbequeme und unphysiologische Körperhaltung wird als unangenehm und peinlich beschrieben.

Erstaunlicherweise gibt es aber zum Erleben des Gebrauchs der Bettpfanne sehr wenige Forschungsarbeiten (weder aus dem Blickwinkel der Pflegenden noch zur Sichtweise der Patientinnen).

Die Anwendung der Pibella ist einfach nachvollziehbar und funktioniert nach erster Überwindung des Ungewohnten sauber, leise und einfach. Wichtig für den Gebrauch der Pibella sind eine gute Instruktion der Pflegenden und ein Aufgreifen der Thematik, dass der Topf bisher nur eine eigentlich ungeeignete Notlösung war. Mit Pibella haben wir nun eine einfache Alternative.

Bisher gibt es am Kantonsspital Baden die Erfahrung, dass die Pibella, wenn sie angewendet wird, besser und einfacher für die Patientin ist als die Bettpfanne.

Die Aussage einer Patientin „Man wird nicht nass“ tönt zwar banal, aber ist eine wichtige Erfahrung beim Wasserlösen im Bett. Dieses „Nass sein“ ist mit Scham und Diskomfort verbunden, dem wir Pflegenden bisher wenig Beachtung geschenkt haben.

Doris von Siebenthal, Pflegeexpertin Chirurgie, Kantonsspital Baden AG, 15.06.2007

Pibella, eine überzeugende Urinierhilfe

Pibella Urinieralternative für Frauen im Kantonsspital Baden

Der Firma Stebler gratuliere ich für das Gelingen des praxisrelevanten Projekts Pibella herzlich. Diese Alternative bringt den Frauen, die auf eine Hilfe beim Wasserlösen im Bett angewiesen sind, eine grosse Erleichterung und hochwertigere Pflege.

Von der ersten Idee bis zum alltagstauglichen Produkt habe ich in den vergangenen Jahren die Entwicklung mit grossem Interesse verfolgt. Die Pibella bietet wesentliche Vorteile. Wir setzten die einfache und kostensparende Urinierhilfe bei unseren Patientinnen vielfach ein.

Anhand der positiven Resultate und von der Rückmeldung betroffener Patientinnen kann ich die Pibella sehr empfehlen.

Mit freundlichen Grüssen

Prof. Dr. Jürg H. Beer, Chefarzt Medizinische Klinik, Kantonsspital Baden AG, 5404 Baden, Schweiz

Pibella, die einzige Urinierhilfe für Frauen, die dicht abschliesst

Gretha erkrankte im September 2006 an CIDP mit einem praktisch kompletten Mobilitätsverlust. Nach 18 Monaten fuhr sie erstmals wieder eine längere Tour mit dem Rad und für den Sommer 2008 planten wir eine Kanu- Wanderfahrt in die Schwedischen Ostschären. NUR! Die Krankheit hinterlässt einige leidige Dinge. So auch, wenn Gretha Pipi muss, dann sofort. Eine Karenzzeit gibt es nicht.

Wir machten aus diesem Umstand keinen Hehl und richteten unsern Reiserhythmus nach Gretha’s Blase. Mit einigem Erstaunen stellen wir fest, dass es eine nicht unbeträchtliche Anzahl Leidensgenossinnen gibt, die verschämt, mit …zig Ausflüchten und Drumherumreden richtig leiden. Uns beiden war schnell klar, ohne eine funktionierende Urinierhilfe ist Paddeln in den Schären ein Wunschdenken. Sowohl im Auto auf der Reise, im Boot, wie auch im Zelt muss eine Lösung gefunden werden.

Eine erste Recherche in den einschlägigen Sportgeschäften ergaben halbherzige Lösungen, keine echt Frauenfreundlich. Also unbrauchbar wenn die Anwendung im Kajak Auto oder im Zelt erfolgen muss. Dank Internet, Google und etwas Zeit bin ich dann auf eine Erfindung gestoßen die zwei Schweizer entwickelten. Von der bis ins Detail durchdachten und einfach zu handhabenden Ausführung überzeugt, bestellten wir für die Urinals Pibella Comfort und Travel. Und wussten nach der ersten Anwendung, dass der Urlaub in den Schären Wirklichkeit wird! Was macht die Anwendung so einfach und unproblematisch?

Alle auf dem Markt befindlichen Lösungen sind relativ unförmige, trichterartige Gebilde die von der Frau außen auf die Vulva aufgesetzt wird und je nach Anatomie und Möglichkeit nicht dicht abschließen… eine feuchte Umgebung hinterlassen und sperrig zu transportieren sind. In den meisten Fällen ist eine Teilentkleidung notwendig oder die Handhabung ist auffällig. Pibella Urinal ist die einzige Lösung, die direkt am Harnausgang ansetzt und den Urin ableitet ohne die Umgebung mit einzubeziehen.

Mit Pibella Travel ein paar Mal üben und Gretha hat „Das Ding“ so schnell angesetzt, wie ich „mein Ding“ herausgeholt. Steht genau so aufrecht da und war nur an der Frisur als Frau erkennbar. Das „Geh mal gucken ob jemand kommt!“ gehört der Vergangenheit an. Sie geht wie ich zum nächsten Baum lockert etwas die Hose schiebt den Slip zur Seite und setzt die Pibella Travel an. Und verstaut es nachher in den mitgelieferten Plastikbeutel. Da der Urin, dank geeignetem Material, praktisch komplett abperlt ist das Rohr fast trocken. Ein zusätzliches Hindernis war bisher natürlich auch die Nacht.

Bei unwirtlichen Temperaturen, oft Regen und unbekanntem Gelände den warmen Schlafsack verlassen – mit Kopflampe durchs Geäst und über Felsbrocken klettern, ist nicht jeder Frau Sache. Bei uns war es nicht so sehr das Zelt verlassen und in die Natur gehen. Oft hatte sie gar keine Zeit mehr um das Zelt zu verlassen.

Die Pibella Comfort hat eine etwas geänderte Geometrie gegenüber dem Travel um der weiblichen Anatomie im Liegen und Sitzen entgegen zu kommen.

Oh, wie hat Gretha es genossen die Skandinavischen Sonnenuntergänge mit einem oder auch zwei Glas Wein, ohne sich Gedanken machen zu müssen wie sie jetzt die Nacht übersteht… Erst mit den beiden Hilfen, so trivial sie sind, konnte unser Urlaub überhaupt stattfinden. Sie waren nach ganz kurzer Zeit in unserem Tagesablauf eine Selbstverständlichkeit. Das Lächeln unserer Umgebung über die „beiden Alten“ verschwand nach kurzer Zeit. Wir haben aber oft wissend gelächelt, wenn des Nachts Reissverschlüsse surrten!

Wir waren gut zwei Wochen in der Wildnis, praktisch ohne Anbindung an die „Zivilisation“ und der Rest der Zeit im Zelt auf Campingplätzen, an schönen Plätzen fern ab vom Sanitärgebäude! Gretha hat in dieser Zeit nur einen Beutel gebraucht, ihn und das Set natürlich hygienisch gepflegt.

Ja, sowohl im Auto auf der Reise, im Boot, wie auch im Zelt haben wir die Lösung gefunden! Wir haben mit Pibella an Lebensqualität gewonnen!

Wir sprechen den Erfindern unseren grossen Dank aus.

Urs und Gretha Steiner, Deutschland

Praktisch an Festivals

Pibella nehme ich immer an die Festivals mit, denn dort sind die WC-Anlagen nicht immer sehr sauber. Meine Kolleginnen finden es auch sehr praktisch.

Helène Bursin, Schweiz

Ein Segen für die Frauenwelt

Ich musste beim ersten Mal zwar etwas tief durchatmen aber diese Pibella ist so einfach zu gebrauchen, dass es ein Segen für die Frauenwelt ist. Endlich, denn die Zeit ist reif für so etwas. Die heutige Frau ist sportlich, mobil und abenteuerlustig.

Ich danke allen Beteiligten, die bei der Entwicklung mitmachten und zur Verbreitung beitragen.

Mit guten Grüssen

Doris Pfister, Deutschland

Rennrad und Triathlon / Pibella ist die geniale Pinkelhilfe

Ich bin selber Rennradfahrerin und Hobbytriathletin. Ich habe Pibella Travel ausprobiert und bin begeistert. Pibella ist nun bei Trainingsfahrten immer in meiner Trikottasche. Am Anfang brauchte ich etwas Geduld bis ich die Pibella richtig anwenden konnte. Aber es hat sich gelohnt. Pibella Travel ist eine äusserst praktische Pipihilfe, denn es funktioniert bestens im Stehen.

Entblössen gehört nun der Vergangenheit an. Auch der Kontakt zur Klobrille unterwegs im Zug oder in Restaurants entfällt für mich ab sofort. Ich kann diese praktische Urinierhilfe nur weiterempfehlen.

Esther Zysset

Auf fremden WC’s

Für mich ist Pibella Travel einfach toll, weil ich ungern auf fremde WC’s gehe und es im Stand dann einfach komfortabel ist zu urinieren. Ich empfehle die Pibella Pipiröhrchen den Frauen.

Herzliche Grüsse Ursula Knopf

Überzeugte BeckenBoden – Expertinnen / wir empfehlen Pibella

Alle unsere BeBo® Kursleiterinnen in der Schweiz und Deutschland sind begeistert und überzeugt von der Pibella Urinierhilfe. Sei dies für Betroffene aber auch in der Prävention. Die Erfahrung zeigt, dass mit der Pibella einiges an Unannehmlichkeiten im täglichen Leben vereinfacht werden kann. Nach anfänglicher Skepsis bin ich so überzeugt, dass wir Ihre Produkte mit Freude in unseren Kursen und Ausbildungslehrgängen vorstellen.

Beste Grüsse Judith Krucker, BeBo Gesundheitstraining, Zürich und Oberottmarshausen (Deutschland)

Rückmeldung von der Expedition auf den Muztagh Ata, 7546 MüM. mit Pibella Urinal

Auf einer Expedition gibt es sehr viele unbekannte Faktoren wie z.B. Wetter, Verhältnisse, Gesundheit, Ernährung usw. Wochen, sogar Monate im Voraus setzt man sich mit dem Material auseinander. Das Richtige dabei zu haben, nicht zu viel Gewicht und doch genug warm – für Expeditionsneulinge nicht ganz einfache Überlegungen.

Es war für mich entlastend und beruhigend, dass ich als Frau mit dem Pibella Comfort eine Lösung zum Pinkeln nachts in den Hochlagern hatte, die mich von der Idee her überzeugte. Schon zu Hause testete und vor allem übte ich den Umgang damit. Zuerst auf dem Klo, dann im Bett. Zwar klappte es immer einwandfrei, sicherheitshalber nahm ich jedoch für die Expedition noch eine saugfähige Krankenunterlage mit – auf diesen Höhen durfte ich mir unter allen Umständen keinen nassen Schlafsack leisten. Die Anwendung war jedoch auch im Zelt, in Kleidern und im Schlafsack pannenfrei.

Pibella Travel hab ich auf Skitouren in der Schweiz getestet. Es brauchte doch einige Übung, als Frau im Stehen zu pinkeln, aber wenn’s „frau“ dann kann, ist es angenehmer als bei grösster Kälte die Hose runter zu lassen. Zudem führen solche Frau-im-Stehen-Pinkelszenen immer wieder zu guter Unterhaltung in Gruppen….

Vielen Dank für dieses zwar für kranke Frauen entwickelten Pibella Urinal, die ich jedoch als gesunde Frau in meiner Freizeit sehr gut benutzen kann und Freude und Spass machen! Gerne werde ich die Pibella Urinals weiterempfehlen.

Freundliche Grüsse

Eveline Bucheli, Schweiz

Walken und Wandern mit dem Pibella Urinal für die Frau

Ich benütze das Pibella Urinal beim Walken und Wandern. Da ich schon älter bin bereitet mir das Kauern im Wald Probleme, das heisst, eigentlich das wieder Aufstehen ist schwierig. Mit Pibella geht ist es viel leichter, weil ich im Stehen urinieren kann. Ich habe nochmals 2 Exemplare gekauft, weil ich eines meiner Schwester schenken will und das andere ist für die Handtasche. Pibella ist auch in einer schmutzigen Toilette sehr hilfreich. Ich muss mich dann nicht auf die „grusige“ Klobrille setzen. Gut finde ich auch, dass Pibella klein ist und sogar in der Hosentasche Platz findet und dass man das Material problemlos unter dem Wasserhahn waschen kann. Es perlt so gut ab.

Mit freundlichen Grüssen

Dora Hansel, Deutschland

Auch meine Schwiegermutter will ein Pibella Frauenurinal

Ich bin begeisterte Pibella Travel Benutzerin! Die Begeisterung ist bei uns so gross, dass ich nun auch für meine Schwiegermutter ein Pibella Frauenurinal in grün kaufen werde.

Merci

Barbara Stocker, Deutschland

Begeisterung bei Trekking und Expedition mit Pibella Urinal

Rückmeldung von meiner Trekking – Expedition:

Ich hatte Pibella Travel + Comfort bei meiner Trekking/Expedition im Einsatz und bin begeistert. Endlich hat das mühsame Aufstehen, Schuhe anziehen, Reißverschluss auf, Zelt verlassen bei jeglichem Wetter … ein Ende! Pibella Urinal berücksichtigt in genialer Weise die weibliche Anatomie.

Vor vier Jahren hatte ich einen Kletter-Unfall mit starker Becken-Prellung – hätte ich damals Pibella Comfort gehabt, wären mir viel Mühe und Schmerzen erspart geblieben.

Mit den besten Wünschen und Grüssen

Annabelle Cuche

Pibella Urinal funktioniert bestens

Herzlichen Dank für Ihre Erfindung, welche uns Frauen viel mehr Bewegungsfreiheit gibt! Pibella Urinal funktioniert bestens. Nun drücke ich auch nicht mehr so, dass es unangenehm ist.

Freundliche Grüsse

Esther Z., Zürich

Einfach und diskret im Stehen urinieren

Habe heute bereits meine Pibella Travel erhalten und natürlich gleich ausprobiert. Also ich muss sagen, dass ich sehr zufrieden mit dieser wirklich genialen Pinkel Hilfe bin. Es ist nicht nur einfach in der Handhabung, sondern auch sehr diskret.

Ich werde Pibella weiterempfehlen, da ich mir sehr gut vorstellen kann, dass es noch vielen anderen Frauen eine willkommene Hilfe ist. Sei es während der Schwangerschaft oder einfach weil sie viel unterwegs sind und nicht immer eine Möglichkeit gegeben ist, die kleine Notdurft unbeobachtet zu verrichten.

Liebe Grüße

Eva-Maria Apfelthaler

Wir haben Spass daran :-)

Vielen Dank für die geniale Urinierhilfe. Meine Kolleginnen und ich haben unseren wahren Spass daran.

Herzliche Grüsse

Annika Spörle, Deutschland

Schmerzfrei bei Lichen Sclerosus, da absolut dicht!

Sehr geehrte Damen und Herren

Ich habe mein Geld schon lange nicht für etwas Besseres ausgegeben. Ich leide an der Hautkrankheit Lichen Sclerosus, was auf Dänisch «silkehud» heisst. Es handelt sich hierbei um eine Krankheit der inneren Schamlippe. Tritt die Krankheit in Erscheinung, so verletzt sie die Haut und hinterlässt feuchte Wunden. Ich leide schon seit neun Jahren daran und habe bisher vergeblich versucht, ein Mittel zu finden, das den Urin von den Wunden fernhält. Ich gebe zu, dass ich Pibella Travel anfangs etwas skeptisch gegenüberstand. Obwohl das Material hart ist, fühlt es sich bei der Anwendung äusserst angenehm an und die Platzierung vor dem Harnröhrenausgang ist sehr einfach. Genau darin bestand nämlich das Hauptproblem bei allen anderen Produkten, die ich über die Jahre ausprobiert habe. Nur mit Pibella bleibt alles absolut trocken. Umso grösser ist meine Freude heute, dieses Problem endlich aus dem Weg geräumt zu haben. Am Anfang noch ungeübt, war es nicht ganz klar, wenn «frau» fertig uriniert hat! Jetzt bin ich geübt – ich habe es im Griff – es geht kein einziger Urintropfen daneben. Ich nehme Ihr Produkt nun sogar mit in die Stadt und bin so immer gut ausgerüstet. Zuvor war ich gezwungen, zuhause zu bleiben, um in der Nähe meiner Dusche zu sein, damit ich den Urin sofort wegwaschen konnte, nachdem ich mich erleichtert und danach Schmerzen verspürt hatte. Frauen mit derselben Krankheit oder ähnlichen Vaginalkrankheiten empfehle ich den Gebrauch von Pibella Travel. Gerne dürfen Sie mein Feedback im Zusammenhang mit Ihrem Produkt verwenden.

Viele Grüsse Emma L., Dänemark

Jede Frau sollte wissen, dass es so was gibt! Ich empfehle Pibella

Weil es so ungewohnt ist, habe ich beim ersten Mal in der Dusche geübt. Das Loslassen hat mich zunächst etwas Überwindung gekostet, aber das war schnell überwunden, denn zu sehen, dass nichts daneben geht, hat mich überzeugt. Ich benutze das Pibella Urinal begeistert seit bald einem Jahr. Sie ist verstaut in einer alten Socke, meine ständige Begleiterin und kommt auf Reisen, in Zugtoiletten, auf Raststätten, beim Hundespaziergang/Wandern etc. regelmässig zum Einsatz! Es reicht den Reissverschluss zu lösen und den Slip beiseite zu schieben, eine wunderbare Erfindung. Keine anstrengende Hocke, kein Entblössen mehr. Pibella ist einfach genial. Jede Frau sollte wissen, dass es so was gibt! In meinem Bekanntenkreis habe ich die Pibella empfohlen und spontan wollen schon über 50 Frauen auch eine Pibella besitzen. Die Sammelbestellung folgt.

Beste Grüsse “Susanna“

Pibella Travel auf meiner Hochzeit

Sehr geehrte Damen und Herren

Ich habe die Pibella Travel bei Ihnen gekauft und möchte ihnen gern ein Feedback geben:

Ich habe die Pibella für einen ungewöhnlichen Anlass gekauft, nämlich meine Hochzeit. Der Grund: Ich hatte ein Kleid mit Reifrock und hätte eigentlich immer jemanden auf die Toilette mitnehmen müssen, der mir das Kleid hochhält. Da ich dies vermeiden wollte, habe ich die Pibella gekauft. Schon nach 3 Versuchen hatte ich den Dreh raus. Die Pibella hat auf der Hochzeit super in eine kleine Tasche gepasst und ich konnte immer allein die Toilette benutzen.

Super Produkt! Weiter so!

Besten Gruß Grit H., Berlin, Deutschland

Sie haben ein Problem elegant gelöst

Ich gratuliere Ihnen zu Ihrer Erfindung und wünsche grosse Verbreitung. Chapeau, Sie haben ein Problem elegant gelöst. Die meisten Frauen fürchten den Nachttopf. Ich machte als Frau mit der Pibella Urinierhilfe auch in der Freizeit und beim Reisen gute Erfahrung.

Besten Dank

Heidi Bossard

Mein Mann war geschockt

Herzlichen Dank für die schnelle Lieferung!… Ich habe schon einen Testversuch gestartet…. War eine sehr lustige Aktion :o)… Mein Mann ist per Zufall früher nachhause gekommen und war geschockt als er mich durch die offene Badezimmertür im stehen Pinkeln gesehen hat….

Mara, Schweiz

Pibella Pipiröhrchen für die Frauen – für mich eine gute Sache

Durch die Medien habe ich von Pibella erfahren. Ich leide seit Jahren an einer Reizblase, vertrage einen DK sehr schlecht (enorme Reizung der Blase). Im Mai 2008 musste ich mich einer Knieoperation unterziehen, wo ich mind. 2 Tage nicht aus dem Bett gehen durfte. Einen DK habe ich abgelehnt. Was blieb mir anderes übrig als Pibella auszuprobieren. Ich besprach das mit meinem Arzt sowie dem Narkosearzt. Diese waren gerne bereit, auf meine Wünsche einzugehen.

Ich finde Pibella eine gute Sache, da man nicht immer nach der Schwester läuten muss, um sich den Topf bringen zu lassen. Die Anwendung ist sehr diskret und wenn man einmal begriffen hat, wie das Ganze anzusetzen, hat man keine Probleme mehr.

Ich kann Pibella nur empfehlen und bestimmt werde ich Pibella bei der nächsten Knieoperation (die nächstes Jahr ansteht) die ersten Tage nach der Operation wieder verwenden.

Rona Rudolf, Schweiz

Leicht zu bedienen

Pibella finde ich sehr leicht zu bedienen. Ein tolles Produkt! Nehme es auf die Asienreise mit.

Matilda Verena

Für mich ist Pibella die beste Pinkelhilfe für Frauen

Pibella habe ich bei Transa in Basel entdeckt (also Pibella-Travel, es gab nur rosa und grün, ich habe das Grüne ausgewählt.), als ich ein leichtes Badetuch für die Reise gesucht habe.

Es war mir bisher gar nicht bekannt, dass so etwas wie Pibella existiert. Ich bin noch eine junge Person aber habe mich um meine Grossmuter viel gekümmert, ich weiss also, was Alterspflege bedeutet. Schade kannte ich das zu ihrer Lebzeit nicht, aber besser später wie nie! Pibella ist perfekt und für mich die beste Pinkelhilfe für Frauen.

Schönen Tag und freundliche Grüsse

Margrit, Basel

Im Spital sehr gute Erfahrungen mit Pibella gemacht – auch auf Reisen gut für mich

Ich habe im Spital mit Pibella sehr gute Erfahrungen gemacht und möchte nun das Pibella Pinkelröhrchen auch auf Reisen (vor allem 3.Weltländer) mitnehmen. Danke, Jasmin Mops

Kleine und diskrete Pibella

Beim Sport habe ich Pibella nun immer dabei. Da sie so klein und diskret ist, kann ich einfach die Shorts und die Unterhose im Schritt zur Seite schieben. Geht prima.

Lieber Gruss Babette, Schweiz

Das Design von Pibella ist schön und schlicht

Ein ergonomisch perfektes Hilfsmittel habt ihr da erfunden und Frau fragt sich, warum es so etwas nicht schon lange gibt! Das Design ist schön und schlicht, die Materialwahl optimal – und vor allem: die Ansatzstelle ist schön abgerundet, tut nicht weh.

Vielleicht lächeln sie jetzt von wegen Design … Aber die Pibella Piepie Hilfe kann Frau in der Handtasche oder im Rucksack haben, OHNE dass gleich “dumme Fragen” kommen, wenn jemand einen Blick in meine Tasche wirft.

Einfach genial in den Ferien, im Zug und grundsätzlich auf unzumutbaren WCs wo Frau immer Angst haben muss, dass etwas zurückspritzt. DAS IST NUN VORBEI, PIBELLA SEI DANK!

Vorbei ist ausserdem die Zecken-Entfernerei an intimem Ort nach dem Kauern im Gebüsch am Waldrand.

Haben Sie Dank für Ihre Erfindung und auch dafür, dass Sie die Hilfe so günstig verkaufen.

Herzliche Grüsse Rosanna Mola

Pibella ist die einzige Pipihilfe für die Frau, die den Harnausgang umschliesst

Wow genial. Ich kenne einige Urinierhilfen aber die Pibella ist das einzige Produkt bei dem der Harnausgang direkt umschlossen wird. Absolut nichts ging daneben und ich konnte sogar das letzte Tröpfchen abstreifen.

Freue mich auf meine Reisen mit Pibella.

Stefanie Schmied

Diese Pibella Pinkelhilfe funktioniert einwandfrei im Stehen und Liegen

Ich bin wirklich sehr begeistert von dem Pibella Travel.

Die Pibella Pinkelhilfe funktionierte einwandfrei. Ich machte nur gute Erfahrungen und kann Pibella allen Frauen empfehlen!!! Liebe Grüsse

Sabrina Scholl, Switzerland

Keine ekelhaften Toiletten mehr dank Pibella Pipi Hilfe

Die Pibella Travel ist einfach genial und funktionniert einwandfrei! Endlich muss ich an Openairs, Ferien, Konzerten oder Ausgang nicht mehr auf diese ekelhaften Toiletten sitzen oder darüber kauern. Sie funktionniert auch viel besser wie die herkömmlichen “Pinkelhilfen” für Frauen.

Vielen herzlichen Dank!!

Carlotta Zürcher, Schweiz

Ich bin begeistert von der Pipihilfe Pibella.

Sie funktioniert perfekt! PIBELLA Diese Pipihilfe ist einfach genial. Ich bin sehr begeistert von Pibella. Sie funktioniert einfach perfekt! Freundliche Grüsse Natascha Wirz, Schweiz

Was für eine Erleichterung dank Pibella

Die Pibella Travel hat mich in den Ferien einige male gerettet als ich dringend musste. Sie funktioniert übrigens auch bestens sitzend in eine PET-Flasche! So konnte ich mich in der Nacht einfach halb schlafend auf die Bettkante setzen. Was für eine Erleichterung! Super Pipihilfe Pibella!

Es ist wirklich ein geniales Ding und das Design erinnert mich eher an ein kleines Mode-Accessoire.

Barbara Hübscher

Lichen sclerosus / Dank an die Urinierhilfe Pibella

Soeben ist meine Pibella Travel eingetroffen, und es ist genau das, worauf ich gewartet und gehofft habe. Ich habe eine Krankheit namens Lichen sclerosus, die die Schamhaut für Verletzungen und Wunden besonders anfällig macht. Sobald diese Haut mit Urin in Berührung kommt, entstehen fast unerträgliche Schmerzen. Pibella ist die mir bisher einzige bekannte Urinierhilfe, die den Urin vom Körper fernhält, ohne die umliegende Haut zu exponieren. Ich werde dieses System der LS Online-Supportgruppe weiterempfehlen. Auch werde ich in Kürze eine weitere Bestellung aufgeben.

Herzlichen Dank!

Judith O’sean,  USA

Endlich keinen Penisneid mehr dank Pibella

Sehr geehrte Herren Stebler!

Ich hab Pibella sofort ausprobiert und es hat spitzenmässig geklappt, einfach super die Idee. Endlich keinen Penisneid mehr! Freud würde sich im Grabe umdrehen.

In meiner bisherigen Zeit hier in Peking hat mir die Pibella Pipihilfe schon etliche Besuche in öffentlichen Toiletten erleichtert. Außerdem habe ich eine ganz neue Perspektive als Stehpinklerin ;)

Jetzt muss ich nur noch für den Winter üben, damit ich meinen Namen in den Schnee pinkeln kann.

Vielen Dank, ich werde sie überall weiter empfehlen.

Viele liebe Grüße aus Peking! Silvia Perri, Österreich

Muss noch eine Pibella haben. Bin begeistert von diesem Pinkelröhrchen

Muss noch eine Pibella haben, bin begeistert von diesem Pinkelröhrchen!

Eva Meier

Pipi machen, ohne das jemand etwas erfährt

Guten Abend! Ich (62) habe seit einer Weile meine Pibella (grün), und ich bin sehr zufrieden. Um während den täglichen längeren Hunde Spaziergängen einfach selber schnell ein Bisy zu machen, habe ich in zwei von meinen Hosen eine Naht geöffnet, nur ein par Zentimeter, (die ich wieder mit Klettband schliessen kann), genau von unter der unteren Seite vom Reisverschluss, bis zum Kreuz. Damit kann ich einfach, ohne die Hose zu öffnen, die Pibella platzieren und meine Bisy machen, ohne dass jemand etwas erfährt. Vielleicht  könnte die Pibella auch so  eine Design Hose verkaufen. Ich bin Designerin!

MfG aus Arbon,

Frau Margrit Ernst

Vielen Dank für den Tipp

Vielen Dank für den Tipp. Ich habe anlässlich einer Wanderwoche mit ca. 150 Teilnehmern einigen Frauen die Pibella  vorgestellt und alle waren begeistert. Ich hoffe natürlich sehr, dass auch einige Bestellungen daraus geworden sind. Eine tolle Erfindung – viel Erfolg!

Mit besten Grüssen Bettina Landsmann

Ein erlösendes Erlebnis

“Ich habe es zum Glück in der Zeitung gesehen. Es funktionierte tatsächlich auf dem ersten Spaziergang im Wald. Am liebsten hätte ich vor Freude und Erleichterung jemanden umarmt. Auch wenn es sich hier nur um etwas sehr Alltägliches handelt, war das ein wirklich erlösendes Erlebnis. Nun gehe ich wieder spazieren, denn das Hinkauern macht mir Probleme.”

Friedel Schalch, Jahrgang 1924, Baden, Schweiz

Auch die Schuhe bleiben trocken

Als ich das 1. Mal die Pibella ausprobierte, hatte ich grosse Bedenken, ob da nicht doch was danebengehen würde und so „übte“ ich erst mal nackt in der Badewanne, dann in Freien (ich wohne am Waldrand). Es hat mich wirklich verblüfft, das dieses System absolut dicht hält und man keine Angst haben muss, dass man hinterher doch nasse Hosen kriegt. Im Januar werde ich eine Fernostreise unternehmen und da werde ich Pibella sicher mit einpacken. Mittlerweile habe ich mich überzeugt, dass es bestens funktioniert und völlig dicht ist. Ein bisschen Überwindung braucht es am Anfang schon, da es für uns Frauen doch eine völlig ungewohnte Erfahrung ist, im Stehen zu pinkeln.“

Übrigens meine Mutter hatte schon als wir Kinder waren auf den Wanderungen immer wieder gesagt, man sollte einfach einen „Tourenpisser“ für Frauen erfinden. Sie fand es immer äusserst unpraktisch in die Hocke zu gehen, vor allem im Gebirge, wo es keine Bäume mehr hat. So ist mir diese Erfindung eigentlich schon seit meiner Kindheit im Bewusstsein.

Beim Wandern im letzten August war auch eine Frau dabei, die sehr Mühe hatte in die Knie zu gehen (Arthrose) und Sie war äusserst dankbar für diesen Typ.

Sie dürfen mich natürlich gerne anrufen. Unsere Wanderwoche findest erst wieder im August 2012 statt, aber es wäre natürlich schön, wenn ich da die Pibella auch noch in einer anderen Farbe zeigen könnte. Ich habe eine weisse. Unsere speziellen Wanderwochen sind nicht unbedingt geeignet, um da vor allen Anwesenden Pibella vorzustellen, aber im kleineren Kreise (auf den einzelnen Touren) werde ich sicher wieder einige Gelegenheiten dazu haben.

Bettina Zurkinden

Im Rollstuhl, Bett und Krankenhaus eine grosse Hilfe

Ich möchte mich nochmals bedanken, für ihre schnelle Hilfe und Unterstützung als ich im Spital in Bern lag und meine Pibella abhanden kam, wie froh war ich, als ich ihr Paket erhielt.Ich bin selber grösstenteils auf den Rollstuhl angewiesen und es gibt immer wieder Zeiten wo ich mich kaum bewegen kann und schon der Weg zur Toilette ein Problem wird, da ist die Pibella ein grosser Segen.

Aber am dankbarsten war ich im Krankenhaus, als ich mich nicht mehr bewegen konnte und mir diesen mühsamen Topf ersparen konnte, erstens habe ich eine sehr schwachte Blase und muss öfters aufs Clo und dann jedes Mal zu klingeln ist für mich eine grosse Überwindung, kommt dazu, dass ich es sehr anstrengend finde, den Topf zu benützen und manchmal ohne Hilfe kaum möglich, wenn man seine Beine nicht mehr bewegen kann. Und dann noch die Scham dazu, wennn die Schwester daneben wartet, bis man fertig ist, mit der Pibella ist das viel unkomplizierter und einfacher. Und die Schwestern haben den Beutel auch problemlos geleert, auch wenn Sie das system nicht kannten, und ich konnte so ein wenig Werbung machen. Ich hoffe sehr, dass sich dieses System in den Spitälern immer mehr durchsetzt und allgemein bekannter wird. Vielen Dank, nochmals für Ihre Unterstützung. Und entschuldigen Sie, dass ich mich erst jetzt wieder melde, aber es lief nach dem Spitalauftenhalt alles drunter und drüber.

Mit freundlichen Grüssen

Mary Graph

Ich habe mein Geld schon lange nicht für etwas Besseres ausgegeben.

Ich habe mein Geld schon lange nicht für etwas Besseres ausgegeben.

Ich leide an der Hautkrankheit Lichen Sclerosus, was auf Dänisch «silkehud» heisst. Es handelt sich hierbei um eine Krankheit der inneren Schamlippe. Tritt die Krankheit in Erscheinung, so verletzt sie die Haut und hinterlässt feuchte Wunden.

Ich leide schon seit neun Jahren daran und habe bisher vergeblich versucht, ein Mittel zu finden, das den Urin von den Wunden fernhält.   Ich gebe zu, dass ich Pibella Travel anfangs etwas skeptisch gegenüberstand. Obwohl das Material hart ist, fühlt es sich bei der Anwendung äusserst angenehm an und die Platzierung vor dem Harnröhrenausgang ist sehr einfach.

Genau darin bestand nämlich das Hauptproblem bei allen anderen Produkten, die ich über die Jahre ausprobiert habe. Nur mit Pibella bleibt alles absolut trocken.

Umso grösser ist meine Freude heute, dieses Problem endlich aus dem Weg geräumt zu haben.

Am Anfang noch ungeübt, war es nicht ganz klar, wenn «frau» fertig uriniert hat! Jetzt bin ich geübt – ich habe es im Griff – es geht kein einziger Urintropfen daneben.

Ich nehme Ihr Produkt nun sogar mit in die Stadt und bin so immer gut ausgerüstet. Zuvor war ich gezwungen, zuhause zu bleiben, um in der Nähe meiner Dusche zu sein, damit ich den Urin sofort wegwaschen konnte, nachdem ich mich erleichtert und danach Schmerzen verspürt hatte.

Menschen mit derselben Krankheit oder ähnlichen Vaginalkrankheiten empfehle ich den Gebrauch von Pibella Travel.

Gerne dürfen Sie mein Feedback im Zusammenhang mit Ihrem Produkt verwenden.

Viele Grüsse Emma L. Dänemark